Die „Hausbesetzer“-Realität in Spanien: 48 Fälle pro Tag und ein endloser Prozess für den Eigentümer

Die Vorgehensweise ist immer dieselbe. Die Hausbesetzer versuchen, in den ersten Tagen unbemerkt zu bleiben, mit dem Ziel, dass 72 Stunden vergehen und sie zeigen können, dass sie bereits etabliert sind. Parallel dazu finden die Eigentümer des Grundstücks die Türen der Justiz verschlossen vor. Ein Problem, das zwar einen Großteil der Bevölkerung nicht betrifft, für die Betroffenen aber in den meisten…


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich Spanische Nachrichten und Premium Nachrichten per Email.