Coronahotel: Ermittlungen gegen Generaldirektorin des Balearischen Gesundheitsministerium wegen Amtsmissbrauchs und Freiheitsberaubung

990

Ein Untersuchungsrichter hat wegen mutmaßlichem Amtsmissbrauch und illegaler Inhaftierung Ermittlungen gegen die für die öffentliche Gesundheitsversorgung zuständige Generaldirektorin der Balearen-Regierung, Maria Antònia Font, in Palma aufgenommen.

Maria Antònia Font hatte für 270 spanische Schüler auf Abifahrt auf Mallorca eine von der Polizei beaufsichtigte Zwangsquarantäne angeordnet, nachdem es bei diesen und weiteren Schülergruppen Ende Juni zu Hunderten von Corona-Infektionen gekommen war. Die Generaldirektorin muss nun am 7. September vor dem Ermittlungsrichter erscheinen.

Der Leiter des Ermittlungsgerichts Nr. 1 von Palma hat die Auffassung, dass die gegen Font gestellte Strafanzeige die “Annahme” zulasse, dass es sich bei der Zwangsquarantäne “um mutmaßlichen Amtsmissbrauch, illegale Inhaftierung und andere Tatbestände” handelt.

Bild: https://www.caib.es/


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!