Calima kommt in Spanien an begleitet von anomaler Hitze

2161

Der Dunst wird diese Woche der Hauptdarsteller sein. “Die synoptischen Bedingungen deuten darauf hin, dass ein massiver Ausbruch von Staub aus Afrika so unterschiedliche Gebiete wie Skandinavien, die Kanarischen Inseln und den tropischen Atlantik betreffen wird”, erklären die Experten des meteorologischen Portals Meteored.

Der Antizyklon, der sich über der Iberischen Halbinsel befindet, begleitet von “einem Sturm im Nordatlantik und östlichen Strömungen in der tropischen Zone“, führt dazu, dass “afrikanischer Staub vom Boden gerissen wird und in den Nordatlantik gelangt”, heißt es in der Erklärung.

In diesem Sinne prognostizieren Eltiempo.es Fachleute, dass der Dunst in diesen Tagen auf den Kanarischen Inseln weiterhin präsent sein wird und ab Donnerstag aufgrund des Windes “sogar zunehmen” könnte. Ebenso sei es “aufgrund der Lage des Antizyklons nicht ausgeschlossen, dass er die Halbinsel erreicht”.

Auf diese Weise könnte der aufgewirbelte Staub zwischen diesem Dienstag und Mittwoch “Galicien, Asturien und andere Gebiete des Atlantikhangs der Halbinsel” sowie den Westen der Halbinsel, insbesondere Andalusien, erreichen. Allerdings werden die Werte nicht so hoch sein wie auf den Kanarischen Inseln.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter