Böen von 150 km/h und Zugausfälle wegen der Wucht des Sturms Ciarán

    1769

    Die ersten Wehen von Ciarán, einem tiefen Sturm, der sich auf die Britischen Inseln konzentriert und dessen Auswirkungen an diesem Mittwoch in Galicien zu spüren sind, wo bisher Windböen von mehr als 137 km/h in Cedeira (A Coruña) und Muras (Lugo) registriert wurden. Aus diesem Grund musste Renfe den Bahnverkehr zwischen Ourense-Vigo und A Coruña-Ferrol aufgrund widriger Wetterbedingungen unterbrechen. In der Hauptstadt empfiehlt die 112 der Autonomen Gemeinschaft Madrid Vorsicht beim Fahren mit einem Privatfahrzeug.

    In Asturien schneit es auf 1.400 Metern Höhe

    Die Kameras des asturischen Skigebiets Valgrande-Pajares zeigen bereits in den höchsten Höhen (1.900 Meter) eine weiße Decke und im tiefsten Bereich, auf einer Höhe von 1.400 Metern über dem Meeresspiegel, fallende Schneeflocken.

    466 Aktionen in der Autonomen Gemeinschaft Madrid

    Laut dem ersten Bericht der 112 der Autonomen Gemeinschaft Madrid wurden von 00:00 Uhr bis 9:00 Uhr an diesem Donnerstag 357 Dateien aufgrund von Regenfällen in der gesamten Region bearbeitet. Die Gemeindefeuerwehr hat in diesem Zeitraum 109 Einsätze durchgeführt.

    396 Aktionen und 9 Unfälle im Baskenland

    Der Sturm hat im Baskenland 396 Einsätze der Ertzaintza und neun Verkehrsunfälle ohne Verletzte verursacht, seit am vergangenen Mittwochnachmittag die orangefarbene Warnung für starke Winde ausgelöst wurde, so Quellen des baskischen Sicherheitsministeriums. Der am Mittwochnachmittag ausgelöste orangefarbene Alarm, der Böen von mehr als 100 Stundenkilometern hinterlassen hat, hat sich vor allem in Bizkaia und Gipuzkoa ausgewirkt, wie die Ertzaintza berichtete. Bei den registrierten Vorfällen handelte es sich hauptsächlich um herabfallende Äste, Bäume, Gegenstände oder Teile von Stadtmobiliar.

    Auswirkungen des Sturms Ciarán in Lugo

    Die ersten Winde von Ciarán haben heute Nacht in Cedeira und Muras Windgeschwindigkeiten von mehr als 137 km/h hinterlassen. In Burela erreichten die Böen 119 km/h.


    Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
    Abonnieren Sie unseren Newsletter