44.759 Spanische Unternehmen 2020 geschlossen

1643
Spenden

Dies entspricht einer durchschnittlichen Rate von 125 Unternehmen, die täglich geschlossen wurden.

Eine eingehendere Analyse der vom Ministerium für Arbeit und Sozialwirtschaft angebotenen Zahlen ermöglicht es, das von der Coronavirus-Krise am stärksten betroffene Unternehmensprofil zu veranschaulichen. Es ist ein Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern, das als Kleinstunternehmen bekannt ist und sich dem Gastgewerbe oder der Unterhaltungsbranche widmet.

Insgesamt haben 34.062 Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten im letzten Jahr die Sozialversicherung abgebrochen. Viele von ihnen waren Bars oder Restaurants, deren Geschäfte vorübergehend geschlossen waren oder die mehrere Monate im Jahr unter starken Kapazitätsbeschränkungen litten. Die Daten sind erschreckend: In Spanien gab es am 31. Dezember 8,5% weniger Hotelunternehmen als Ende 2019. Das heißt, fast jede zehnte Bar ist verschwunden. Ähnlich ist der Anteil in der Unternehmensgruppe für künstlerische Aktivitäten und Unterhaltung, in der sich beispielsweise Kinos befinden.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!