2.500 Einwanderer aus Marokko versuchten heute nach Melilla zu gelangen

Spanisch Lernen

Eine Gruppe von mehr als 2.500 Einwanderern südlich der Sahara, allesamt Männer, hat an diesem Mittwoch versucht, nach Melilla zu gelangen, indem sie über den Doppelzaun gesprungen sind, der die spanische Stadt von Marokko trennt.

Offenbar haben es 491 geschafft und drei Zivilgardisten wurden bei der Eindämmung verletzt. Die Einwanderer sind den Weg entlang gerannt, der von der als „Villa Pilar“ bekannten Gegend ausgeht“, insbesondere von dem Abschnitt, der von den Grenzposten Barrio Chino und Farhana zum Zentrum für den vorübergehenden Aufenthalt von Einwanderern (CETI) führt.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich Spanische Nachrichten und Premium Nachrichten per Email.