13 spanische Wörter die oft von Deutschen falsch ausgesprochen werden

4539

Deutsche sind begeistert von Spanien. Mallorca, Ibiza, Teneriffa und das spanische Festland haben es uns angetan. Etwa 10,8 Millionen deutsche Touristen besuchten 2023 Spanien – das bedeutet jedoch nicht, dass wir die Sprache nun perfekt sprechen. Hier sind 13 spanische Wörter, die viele Deutsche falsch aussprechen!

#1 Piña Colada

Die Piña Colada ist längst nicht mehr nur in Spanien zu finden. Dieser Cocktail hat seinen Weg in alle Ecken der Welt gefunden, sogar auf den regnerischen Jahrmarkt meiner Heimatstadt. “Piña” bedeutet auf Spanisch “Ananas”, und leider übersehen viele Deutsche ein kleines Detail: das “ñ”. Es wird nicht wie ein normales “n” ausgesprochen, sondern eher wie “ny”. Der Name des Cocktails lautet also “Piñya Colada”. Und das bleibt auch nach dem dritten Glas so!

#2 naranja

Vielleicht mögt ihr ja spanischen Orangentee? “Orange” wird auf Spanisch “naranja” genannt und ist, zugegeben, auch für mich manchmal schwer auszusprechen. Viele Deutsche, mich eingeschlossen, haben nicht nur Probleme mit dem spanischen “r”, sondern auch das “j” kann zu kniffligen Zungenbrechern führen. Richtig ausgesprochen klingt “naranja” wie “naranha”.

#3 Mallorca

Typische deutsche Fehler, die mich immer wieder das Gesicht verziehen lassen, sind “Mallorca”, “Paella”, “Tortilla” und Ähnliches. Das spanische “j” klingt eher wie ein “h”, und das spanische “ll” klingt wie ein “j”. Man muss es nicht logisch finden, aber man sollte es beachten. Korrekt ausgesprochen wird die beliebte Baleareninsel also “Majorca”, das Reisgericht “Paeja” und das spanische Omelett “Tortija”.

Das gilt auch für den “Guerilla-Krieg”, wobei dieser Begriff in der deutschen Übernahme redundant ist. “Guerilla” leitet sich von “guerra” ab und bedeutet “kleiner Krieg”. Der Ausdruck “Guerilla-Krieg” ist also tautologisch und bedeutet wörtlich “kleiner Krieg-Krieg”.

#4 leche

Café con leche ist mein Favorit in jedem Coffeeshop. Unabhängig davon, wie ihr euren Kaffee genießt, ist das spanische Wort für “Milch” wohl den meisten Deutschen bekannt, sei es vom Kauf spanischer Schokolade im Urlaub. Das “ch” in “leche” spricht man jedoch nicht wie in “Chemie” aus, sondern eher wie “letche”.

#5 hombre

In Spanisch bedeutet “Hombre” nicht den attraktiven, mehrfarbigen Farbverlauf, der vor einigen Jahren so beliebt für Haare war. Es heißt “Mann”. Das “h” wird nicht ausgesprochen und die Betonung liegt auf dem “o”. Also nichts mit “Ombré”, “Hommbree” oder anderen Aussprachen, die uns Deutschen vielleicht einfacher fallen.

#6 Barcelona

Das sechste Wort ist von meinem Vater inspiriert, der gestern mit großer Überzeugung und Begeisterung sagte: “Eine der größten europäischen Städte ist Bartzelona”. Ich weiß nicht, wie er darauf kam, aber zur Klarstellung: In Spanien wird die Metropole als “Barßelona” ausgesprochen, wobei das “c” wie ein scharfes “s” klingt.

#7 Rioja

Der spanische Rioja ist, soweit ich beurteilen kann, ein sehr beliebter Wein. Es ist daher nützlich zu wissen, wie man ihn korrekt ausspricht. Im Restaurant ein Glas “Ri-oh-ja” zu bestellen, gilt auch hier als Fauxpas. Die korrekte Aussprache lautet “Rrioha” oder “Rriocha”, wobei das “ch” wie in “Buch” ausgesprochen wird. Der Name des Weins stammt übrigens von der Weinbauregion “La Rioja” im Norden Spaniens.

#8 cocina

Auch hier kann es schnell peinlich werden, denn viele Deutsche – und auch ich habe diesen Fehler zu Beginn gemacht – sprechen das “c” in “cocina” wie ein “k” aus. Das ist beim ersten “c” korrekt, aber das zweite sollte eher wie ein “s” klingen. Dabei berührt die Zunge leicht die obere Zahnreihe, um den charakteristischen spanischen “S”-Laut zu erzeugen, der mich ein wenig an das englische “th” erinnert.

#9 Chorizo

Manchmal enthält die Paella “Chorizo”, manchmal nicht. Wer also schon einmal “Pa-ella con Choriso” bestellt hat, könnte einige schräge Blicke geerntet haben. Aber natürlich nicht vom Servicepersonal; die sind solche Situationen gewohnt und schenken uns meistens noch ein galantes Lächeln, selbst wenn wir uns gerade blamieren.

Das “ch” in “Chorizo” wird eher wie “Tsch” oder “tch” (vergleiche mit “leche”) ausgesprochen, und das “z” klingt weder wie “z” noch wie “s”, sondern eher wie “th”. Kein Wunder also, dass die spanische Aussprache für uns Deutsche so herausfordernd ist.

#10 alguien

“Alguien” bedeutet auf Deutsch “jemand”, und die Vokalkombination “uie” ist sicherlich nicht die einfachste. “All-gu-jen”, “allgen”, “allgüjen” – all das habe ich schon gehört. Aber korrekt ist nur “all-gien”, wobei das “L” schnell wie ein Doppel-L und das “guien” ähnlich wie “gyen” oder “gjen” ausgesprochen wird.

#11 Jorge

Vielleicht sind Sie mit dem kubanisch-deutschen Choreografen Jorge Alexis González Madrigal Varona Vila vertraut? Sein Name, insbesondere der Vorname “Jorge”, stellt für uns Deutsche eine besondere Ausspracheherausforderung dar. Korrekt ausgesprochen wird es “Horhe” oder “Chorche”, wobei die Kombination des spanischen “j”, des “g” (welches übrigens nicht identisch klingt) und des “r” gleich drei potenzielle Stolpersteine bietet. Ich neige dazu, alle diese Fehler zu machen.

#12 ferrocarril

Das ist auch eines meiner persönlichen Problemwörter. Mein Freund lässt mich regelmäßig das spanische Wort für “Eisenbahn”, oder auch “Schienen”, wiederholen, damit ich das rollende “R” endlich lerne. Seit fast zwei Jahren versuche ich es schon, bisher vergeblich. Wenn ich keine Lust mehr habe, sage ich einfach “Fellocallil”. Damit habe ich bisher jeden zum Aufgeben gebracht, und darauf bin ich stolz.

Übrigens haben Menschen aus Bayern hier einen Vorteil. Versucht mal, diesen Zungenbrecher dreimal schnell hintereinander zu sagen: “Erre con erre cigarro, erre con erre barril, rápido ruedan los carros, cargados por los rieles del ferrocarril”!

#13 refrigerador

Mein alltäglicher Erzfeind: der “refrigerador”, oder auf Deutsch “Kühlschrank”. Mehrere “r” und ein “g” können schnell überwältigend sein, besonders an einem schlechten Tag. Dann verwandelt sich “refrigerador” schnell in “lefrichxeradol” oder ähnlich verzweifeltes Kauderwelsch. Ehrlich gesagt, macht es euch einfacher und sagt einfach “nevera”. Es bedeutet dasselbe.

Bild: avictorero


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter