Zwei Verletzte durch Stierhorn beim Samstagslauf des Stierkarnevals in Salamanca

209

Der Stierkarneval macht seinem Namen alle Ehre. Wenn der Samstagstag in Ciudad Rodrigo mit der Feier des Toro del Antruejo begann, einer Feier, die von mehr zu weniger übergegangen ist, kurz nachdem der Stierlauf begann, an dem fünf Rinder teilnahmen.

Dabei wurden im ersten Abschnitt des Stierrennens auf der Foxá-Allee 2 Personen verletzt.

Während sie auf den medizinischen Bericht warten, hat der lauf zwei Verletzte hinterlassen, einen von ihnen durch ein Stierhorn und einen anderen durch ein Brust- und Kopftrauma. Beide wurden in das Krankenhaus von Salamanca verlegt. Der erste von ihnen, eine 71-jährige aus der Stadt, erlitt eine Scheidenverletzung, die ihr Bauchfell brach. Dazu ein Schlag in den Beckenbereich und Verletzungen an den Armen. Ihre Prognose ist sehr ernst.

Der andere Betroffene, 62 Jahre alt und ebenfalls Einwohner von Ciudad Rodrigo, hatte einen Aufspieß im Gesäß von etwa 23 Zentimetern. Die Prognose ist düster.

Bild: Copyright: ferdel99


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter