Wo ist am 1. April 2024 Ostermontag ein Feiertag in Spanien?

2161

Die Karwoche endet mit der Auferstehung Jesu am Ostersonntag, aber vielerorts werden religiöse Feiern um einen zusätzlichen Tag verlängert und der sogenannte Ostermontag ist ein gesetzlicher Feiertag. In Spanien haben einige Regionalregierungen diesen Feiertag eingeführt, so dass dieser Montag, der 1. April, in den folgenden sieben autonomen Gemeinschaften ein Feiertag sein wird.

In diesem Jahr ist der 1. April in den Gemeinden Kantabrien, Baskenland, Navarra, Katalonien, La Rioja, der Autonomen Gemeinschaft Valencia und den Balearen ein gesetzlicher Feiertag, während es für die übrigen Regionen der erste Arbeitstag nach Ostern ist und sie bis zum 1. Mai warten müssen, um den nächsten Feiertag zu genießen.

Ebenso haben bis zu 18 Gemeinden in Kastilien-La Mancha den Ostermontag als lokalen Feiertag festgelegt, wobei Ciudad Real und Toledo mit jeweils sieben die Provinzen mit den meisten Ortschaften sind, die den Montag als Feiertag nehmen.

Auf die gleiche Weise haben einige Gemeinden in Galicien beschlossen, diesen Tag als Feiertag zu nehmen, und bis zu acht Städte in Pontevedra und A Coruña haben einen weiteren Tag, um die Karwoche zu feiern.

Der Ostermontag ist in weiten Teilen der Welt ein gesetzlicher Feiertag und in einigen Gebieten Spaniens wie Katalonien, Valencia und den Balearen ist es der Tag, an dem die Tradition des Zusammenkommens mit der Familie und des Essens des Osterkuchens markiert wird. Diese Süßigkeit symbolisiert das Ende der Fastenzeit und die Enthaltsamkeit während der 40-tägigen liturgischen Zeit.

Bild: meepoohyaphoto


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter