Spanischer Politthriller: Ayuso will nun doch ganz Madrid in den Lockdown schicken

309

Die Präsidentin der Gemeinschaft von Madrid, Isabel Díaz Ayuso, wäre bereit, alle Gesundheitsbezirke mit mehr als 500 Infektionen pro 100.000 Einwohner zu schließen, wie von den Gesundheitsbehörden empfohlen. Sie stellt jedoch eine Bedingung: Die Regierung muss die Schließung der übrigen Gemeinden in Spanien anordnen, die eine ähnliche Ansteckungsrate aufweisen, und die Durchführung von PCR- Tests am Flughafen und an den Bahnhöfen von Barajas erzwingen.

Die Nachricht am gestrigen Samstag nachdem der Gesundheitsminister Salvador IllaDíaz Ayuso aufgefordert hat, „Ihre Entscheidungen zu überprüfen und den Empfehlungen zu folgen“, die die Gesundheitsbehörden geben.

Am selben Samstag war auch der Rücktritt von Emilio Bouza, dem Sprecher der Kommission der Regierung und der Gemeinschaft von Madrid für die Bekämpfung der Covid-19-Pandemie, nur zwei Tage nach seiner Ernennung bekannt.

1 Schritt vor 2 zurück ist also das Gebot der Regierung an diesen Wochenende, was kommt als nächstes?


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!