Spanische Kinder als Versuchskaninchen

1831

Pfizer wird seinen Impfstoff an spanischen Kindern testen. Das Konsortium Pfizer / Biontech hat mitgeteilt, dass es in den kommenden Tagen mit klinischen Studien seines Coronavirus-Impfstoffs bei Kindern unter zwölf Jahren beginnen wird.

In der umfangreichen Studienphase werden nun 4.500 Kinder aus 90 klinischen Zentren in Spanien, den USA, Finnland und Polen teilnehmen.

Die Idee der Pfizer-Forscher besteht darin, eine 10-Mikrogramm-Dosis bei Kindern im Alter zwischen 5 und 11 Jahren und eine 3-Mikrogramm-Dosis für die Altersgruppe von 6 Monaten bis 5 Jahren zu testen, im Vergleich zu 30 Mikrogramm für den regulären Impfstoff (bis zwölf Jahre).

Der Pharmakonzern plant, die Ergebnisse der Gruppe von fünf bis elf Jahren im September dieses Jahres vorzulegen und umgehend die vorläufige Zulassung der Vermarktung bei den Aufsichtsbehörden zu beantragen . Für die zweite Runde der Studie mit Kindern im Alter von zwei bis fünf Jahren wird es etwas länger dauern, und erst im Oktober oder November erwartet das Unternehmen die Ergebnisse der letzten Altersgruppe, der von sechs Monaten bis zwei Jahren Jahre.

In Spanien würde die Zulassung dieser Prophylaxe für Kinder unter zwölf Jahren die Impfung für etwas mehr als 5,3 Millionen Kinder öffnen.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!