Spanien weltweit führend bei der Ansteckung mit Affenpocken

Das Gesundheitsministerium hat nach Angaben des National Epidemiological Surveillance Network (RENAVE)  die Infektion von mehr als 3.000 Menschen aufgrund des Ausbruchs der Affenpocken in Spanien gemeldet.

Die gemeldeten Fälle kommen aus 16 Autonomen Gemeinschaften: In Madrid sind es 1.378 Fälle; Katalonien, 950, Andalusien, 333; Land Valencia, 107; Kanarische Inseln, 90; Balearen, 70; Baskenland, 56; Aragon, 37; Asturien, 23; Galizien, 21, Kastilien-La Mancha, 13; Kastilien und León, 13; Extremadura, 10; Navarra, acht; Murcia, acht und Kantabrien, acht.

Im übrigen Europa wurden insgesamt 7.104 bestätigte Fälle von monkeyprox gemeldet , wobei Deutschland (1.924), das Vereinigte Königreich (1.856) und Frankreich (912) neben Spanien die am stärksten betroffenen Länder sind.

Spanisch Lernen

Europa konzentriert 80 % der Fälle mit „hohem Risiko“, während Gebiete wie Afrika, wo die Krankheit seit Jahrzehnten endemisch ist, wie im Rest der Welt auf einem moderaten Niveau bleiben.

Bild: Copyright: iuriigagarin


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich Spanische Nachrichten und Premium Nachrichten per Email.