SEAT schickt 10.310 Arbeiter für drei Monate in Kurzarbeit wegen fehlender Chips

Der Automobilkonzern SEAT und Gewerkschaften haben die Vereinbarung zur Arbeitnehmerüberlassungsakte (ERTE) unterzeichnet, die maximal 10.310 Beschäftigte betrifft und vom 16. September bis 23. Dezember in Kraft tritt, um die Produktion ohne Chips flexibler zu gestalten . In einer Erklärung an diesem Mittwoch erklärte das Unternehmen, dass der vorübergehende Stellenabbau zunächst von Freiwilligen abgedeckt und im Rotationsverfahren unter der Belegschaft durchgeführt werde. 

Es wurde ein Sozialplan vereinbart, mit dem das Unternehmen das Arbeitslosengeld der ERTE-Betroffenen verbessert und die Möglichkeit zur Weiterbildung bei 100%iger Entgeltfortzahlung bietet.

Das Autounternehmen hat 53 Teile genannt, die die Produktionslinien beeinträchtigen, was zur Produktion unvollständiger Autos führt und zur Einstellung der Aktivität oder zur Montage unvollständiger Fahrzeuge führen könnte.

Spanisch Lernen

Tatsächlich haben die Gewerkschaften darauf hingewiesen, dass das Unternehmen seine verschiedenen Bereiche mit einer Auslastung von etwa 50 % – 26.000 Autos – hat, was bedeuten könnte, dass es im Oktober keine Lagerplätze mehr für unvollständige Fahrzeuge geben wird, wenn die Produktionsrate beibehalten wird . Die ERTE erlaubt es SEAT, die Produktion in den Werken Martorell und Barcelona  für maximal 67 Tage zu schließen.

Gleichzeitig ermöglichen es die organisatorischen Ursachen dem Autokonzern, Arbeitsschichten vorübergehend zu eliminieren, mit einer maximalen Auswirkung von 3.089 Personen pro Tag in Martorell und 474 im Fall von Barcelona. Die ERTE ist die zentrale Maßnahme, mit der der Automobilkonzern dem Halbleitermangel, einem Versorgungsproblem der gesamten globalen Automobilindustrie, begegnen will, zudem werden organisatorische Maßnahmen zur Flexibilisierung der Produktion durchgeführt.

Bild: ©sylv1rob1/123RF.COM


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich Spanische Nachrichten und Premium Nachrichten per Email.