Schüler in Palma festgenommen nachdem er geplant hatte seine Mitschüler und Lehrer zu erschießen

498

Die spanische Polizei hat einen Schüler festgenommen, der angekündigt hatte, seine Schule in Palma anzugreifen, und Fotos von Waffen in den sozialen Medien gepostet hatte.

In Palma ist ein Schüler festgenommen worden, der angeblich beabsichtigte, seine Mitschüler und Lehrer zu erschießen. 

Die Policia Nacional teilte mit, der Schüler sei in Palma festgenommen worden, weil er auch Fotos von Waffen in einem sozialen Netzwerk gepostet und seine Absicht zum Ausdruck gebracht habe, die Schule in der Balearenhauptstadt, in der er studiert, anzugreifen. 

Laut El Mundo wurde er am Montag unter dem Vorwurf festgenommen, ein Verbrechen im Zusammenhang mit der Verursachung öffentlicher Unruhen begangen zu haben.

Der Junge habe am 23. Februar Fotos von Waffen und Drohbotschaften in einem sozialen Netzwerk gepostet, teilte die Polizei mit. 

Beamte sagten, dass „er geplant hatte, auf seine Schule zu schießen, und dazu die Zeit und Reihenfolge der Korridore und Klassenzimmer angegeben hatte, in denen er angeblich plante, Schüler und Lehrer zu erschießen“.   

Die Untersuchung der sozialen Netzwerke wurde von Agenten der Cybercrime-Gruppe der Policia Nacional durchgeführt, die sie der Gruppe für Technologie- und Wirtschaftskriminalität zur Verfügung stellte.  

Die Polizei sagte, dass der mutmaßliche Täter nach den Ermittlungen zur Sicherheit der Schüler und Lehrer festgenommen wurde.

Bild: Copyright: vankok


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter