Rassismus: Mitarbeiter eines Luxushotels in Madrid wird wegen schwerer rassistischer Beleidigungen gegen das marokkanische Fußballteam verhaftet

400

Die Stadtpolizei hat am Montag einen Mitarbeiter des Hotels Eurostars Madrid Tower festgenommen, der beschuldigt wird, rassistische Kommentare auf seinem Instagram-Profil gegen die marokkanische Fußballmannschaft veröffentlicht zu haben, die sich laut Polizeiquellen in diesem Hotel aufhält.

Es handelt sich um einen 27-jährigen Arbeiter spanischer Staatsangehörigkeit, der unter anderem schwere Beleidigungen gegen die Spieler geschrieben haben soll: “Verdammte beschissene Mauren. Ich scheiße auf Ramadan”

Die marokkanische Mannschaft wohnt in dem oben genannten Hotel, da sie an diesem Dienstag um 21:30 Uhr im Estadio Cívitas Metropolitano in der Hauptstadt in einem Freundschaftsspiel auf Peru treffen wird.

Der Angestellte fügte mehrere Bilder bei, auf denen Mitglieder der marokkanischen Expedition im Speisesaal des Hotels auftauchten und laut einer anderen Veröffentlichung protestierten, dass er “die Scheiße des Ramadan und seine verdammten beschissenen Überzeugungen bediente”. Die Beleidigungen sorgten in der marokkanischen Presse für Aufsehen, woraufhin der Arbeiter die Posts aus seinem Profil entfernte.

Gegen 00:00 Uhr am Montag erschienen Agenten der Stadtpolizei im Eurostars Madrid Tower, der sich im Gewerbegebiet der Four Towers befindet, um den Autor der rassistischen Kommentare zu verhaften, der eines Hassverbrechens beschuldigt wird.

Bild: Twitter


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter