Präsidentin der Gemeinschaft Madrid Díaz Ayuso spricht in „Corriere della Sera“: Man stirbt nicht nur an Covid

291

Díaz Ayuso erklärte in einem von der italienischen Zeitung „Il Corriere della Sera“ veröffentlichten Interview, dass „Sie bei der Bekämpfung des Coronavirus zehn oder fünfzehn Tage berücksichtigen müssen, um die Wirkung der Maßnahmen beurteilen zu können. Was wir heute sehen, ist das Ergebnis unserer Arbeit“.

Díaz Ayuso kritisierte die Entscheidung, den Alarmzustand in Madrid anzuwenden: „Bevor die Regierung 6 Millionen Einwohner Madrids zur wirtschaftlichen Stagnation verurteilte, hätte sie bedenken müssen, dass wir 103 Krankenhäuser haben und dass die Zahlen, in anderen Teilen dramatisch, überschaubar gewesen wären“.

Die Präsidentin von Madrid sagte, dass „Sie immer mit Ihrer Gesundheit umsichtig sein müssen, aber auch „angesichts einer Wirtschaftspandemie„, sagte sie, „Sie sterben nicht nur an COVID-19.“

Die zweite Welle beginnt abzunehmen und wir bereiten uns auf die dritte vor und die vierte wird immer kleiner, aber sie wird kommen. Wir haben fünf Millionen Schnelltests und ein neues Krankenhaus am Flughafen. Wie gesagt, wir wollen arbeiten und leben, nicht überleben“.

Foto: Instagram Diaz Ayuso


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!