Paco Naval Profifußballspieler von Chipiona CF in einem Nachtclub in Cádiz erstochen

603

Ein 20-jähriger Mann sitzt in Untersuchungshaft und wartet auf seinen Prozess, nachdem er angeblich einen anderen in der Gemeinde Chipiona in Cádiz erstochen haben soll.

Wie die Zivilgarde in einer Erklärung detailliert ausführte, griff am vergangenen Samstag gegen 14:00 Uhr ein Mann einen anderen Mann – beide aus Chipiona – an und stieß ihm ein großes Messer in die Brust.

Das Opfer wurde in die Krankenhäuser von Sanlúcar de Barrameda und Jerez de la Frontera gebracht. Angesichts der Schwere der Verletzungen musste er mit einem Hubschrauber in das Krankenhaus Puerta del Mar in Cádiz gebracht werden, wo er an diesem Sonntag gegen 02:30 Uhr starb. Der Autor wird in Polizeistationen festgehalten und wartet darauf, vor Gericht gestellt zu werden.

Das Chipionero-Konsistorium seinerseits beklagte in einer Erklärung auf seinem Facebook- Profil „dieses Unglück, das uns alle schockiert hat und das uns total traurig macht“. Der Bürgermeister der Stadt, Luis Mario Aparcero, hat sich gegen jeden Gewaltakt ausgesprochen, da er eine dreitägige offizielle Trauer in der Gemeinde angeordnet hat.

In Netzwerken zeigen sich die Bewohner und Bekannten der Gemeinde schockiert über den Verlust und geben ihre Identität preis. Der Verstorbene ist Paco Naval, Fußballspieler von Chipiona CF.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter