Neues Spanisches Verkehrszeichen für Umweltzonen

1539

Die Generaldirektion für Verkehr (DGT) hat auf ihrer Website über die Schaffung eines neuen Verkehrszeichens berichtet das den Zugang von umweltschädlichen Fahrzeugen zu bestimmten städtischen Gebieten regeln wird.

Ziel ist es, die Anwendung des vom Ministerium für den ökologischen Wandel und die demografische Herausforderung geförderten Klimaschutzgesetzes, das am 22. Mai in Kraft getreten ist, zu erleichtern. Somit dürfen nur Fahrzeuge mit einer bestimmten Umweltkennzeichnung im unteren Teil des Schildes in die Umweltzonen einfahren.

Diese Verordnung verpflichtet Gemeinden mit mehr als 50.000 Einwohnern – und solchen mit 20.000 Einwohnern mit Nichteinhaltung der Luftqualität – vor 2023 ihre Umweltzonen einzurichten.

Madrid und die Metropolregion Barcelona haben bereits mit der Einrichtung dieser Zonen begonnen. Andere Städte werden nachziehen und dasselbe tun.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!