Madrid rebelliert gegen das Dekret über den Stromsparplan: Große Geschäfte weigern sich Sánchez Diktat zu befolgen

Spanisch Lernen

Der Kampf gegen das Dekret von Pedro Sánchez über Strom- und Gaskürzungen ist nicht mehr nur eine Angelegenheit von Isabel Díaz Ayuso als Aushängeschild und der PP und Vox.

Große Geschäfte weigerten sich gestern um 22:00 Uhr, ihre Fensterbeleuchtung abzuschalten, trotz der Forderungen und Launen eines Premierministers, der entschieden hat, dass die großen spanischen Einkaufsstraßen inmitten der Touristenkampagne ihre Geschäfte um zehn Uhr nachts abschalten, obwohl kein anderes europäisches Land diese Maßnahmen anwendet.

Foot Locker, Parfois, Springfield, Pepe Jeans, Havaianas oder Women Secret. Dies sind nur einige der Beispiele der Geschäfte, die sich gestern geweigert haben, ihre Fenster um zehn Uhr nachts zu schließen.

Die Regierung hat per Dekret und im reinsten Alarmzustand, aber ohne Alarmzustand angeordnet, dass Spanien ab Mittwoch 00:00 Uhr als einziges Land in der gesamten EU in seines Schaufenster um 22:00 Uhr das Licht abschaltet.

Bild: Copyright: tktktk


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich Spanische Nachrichten und Premium Nachrichten per Email.