Küssen verboten „Neue Sexualität“ – Spanische Föderation warnt Sex nur noch mit Maske

566

Francisca Molero, Präsidentin der spanischen Föderation der Sexologischen Gesellschaften, warnt davor, dass „alle möglichen vorbeugenden Maßnahmen ergriffen werden müssen“.

Eine wichtige Frage ist herauszufinden, ob dieses Virus durch Sex verbreitet werden kann. Im Mai zeigte eine im JAMA-Netzwerk veröffentlichte Studie, dass SARS-CoV-2 im Sperma einiger mit der Krankheit hospitalisierter Patienten gefunden wurde.

„Jetzt ist es schwierig darüber zu sprechen, ob es durch Geschlechtsverkehr ohne Kondom übertragen wird“, erklärt Francisca Molero, Präsidentin der spanischen Föderation der Sexologischen Gesellschaften ( FEES ) „Bei sporadischen Paaren oder offenen stabilen Paaren müssen wichtige vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden: HändewaschenKondome, Latexärmel oder mehr Zeit, um zu entscheiden, ob Sie eine gemeinsame sexuelle Beziehung haben möchten oder nicht.“ 

Was die Neue Sexualität zu bringen scheint, wird eine Sexualität mit einer Maske sein, zumindest laut einer im Mai in den Annals of Internal Medicine veröffentlichten Studie. Unter der Leitung von Experten der Harvard University (USA) wird der Schluss gezogen, dass es zweckmäßig ist, diesen Schutz zusätzlich zu den Verhütungsmethoden am Mund zu tragen, um sicheren Sex zu haben.

Küssen verboten

Sicher ist laut Studie jedenfalls: Sexuelle Abstinenz, Masturbation sowie Sexuelle Aktivität per Video Chat.

Wir wünschen Ihnen viele Erotische Stunden in der Neuen Sexualität 🙂


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!