Heute wird Spanien im Ministerrad Palästina als Staat anerkennen

745

Am Dienstag wird die Regierung die Anerkennung Palästinas als Staat beschließen, eine Entscheidung, die in Zusammenarbeit mit Irland und Norwegen getroffen und vom Präsidenten der Exekutive, Pedro Sánchez, persönlich befürwortet wurde. Sánchez misst diesem Ereignis große Bedeutung bei und wird vor der Beschlussfassung eine institutionelle Erklärung von La Moncloa abgeben. Sein Auftritt ist für 08:30 Uhr geplant, wo er in einer Ansprache die Tragweite dieser Entscheidung erläutern wird, die zu einer diplomatischen Krise zwischen Spanien und Israel geführt hat. Im Anschluss an seine Rede wird der Präsident die Ministerratssitzung leiten, in der die Aufnahme vollständiger diplomatischer Beziehungen zu Palästina genehmigt werden soll.

Bulgarien, Zypern, Slowenien, Ungarn, Polen, die Tschechische Republik und Rumänien haben Palästina bereits vor ihrem Beitritt zur Europäischen Union anerkannt, während Schweden dies als Mitglied tat. Das bedeutet, dass acht Länder dies bereits tun. Spanien und Irland werden sich diesen Dienstag anschließen, gemeinsam mit Norwegen in einem koordinierten Schritt, der sie zu einer Minderheit in Europa macht, obwohl schon 139 der 193 UN-Mitgliedsländer diesen Schritt vollzogen haben. Die drei Regierungen hoffen, dass ihre Entscheidung den Weg für die Zukunft ebnen wird.

Bild: camaralenta


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter