Die Lebenserwartung in Spanien liegt bei 84 Jahren 2 Jahre mehr als in Deutschland

2361

Spanier haben bei der Geburt eine Lebenserwartung von 84 Jahren. Es ist der Rekord in der historischen Reihe des Landes und auch der höchste unter den Ländern der Europäischen Union. An zweiter Stelle folgt Italien mit einem Durchschnittsalter von 83,8 Jahren, während es in der EU insgesamt bei 81,5 Jahren liegt.

“In 15 Ländern lag die Lebenserwartung über dem EU-Durchschnitt, wobei die höchste Lebenserwartung in Spanien verzeichnet wurde (84,0 Jahre)”, betont das Statistikamt der EU, Eurostat. Die niedrigste Lebenserwartung wurde dagegen in Bulgarien (75,8 Jahre), Lettland (75,9 Jahre) und Rumänien (76,6 Jahre) verzeichnet.

Lebenserwartung bei der Geburt in EU-Ländern (2023)

Lebenserwartung Spanien

Die veröffentlichten Daten beziehen sich auf das Jahr 2023 und spiegeln einen Anstieg der durchschnittlichen Lebenserwartung der Spanier im Vergleich zum Vorjahr um 0,8 Jahre wider, womit sie das Niveau vor der Pandemie (84 Jahre im Jahr 2019) erreicht hat.

Im Vergleich zu 2019 war der größte Anstieg in Rumänien (1 Jahr), Litauen (0,8 Jahre), Bulgarien, Tschechien, Luxemburg und Malta (jeweils mit einem Anstieg von 0,7 Jahren) zu verzeichnen. Dagegen verzeichneten Österreich und Finnland die stärksten Rückgänge (jeweils -0,4 Jahre). Deutschland liegt bei knapp 82 Jahren.

Bild: alessandrobiascioli


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter