Die Inflation in Spanien erholt sich im Januar auf 3,4 %

804
Spanien Inflationsrate

Das Jahr 2024 hat mit einem Anstieg des Preissteigerungstempos begonnen. Nach vorläufigen Daten des Verbraucherpreisindex (VPI), die am Dienstag vom Nationalen Institut für Statistik (INE) veröffentlicht wurden, stieg die Inflation im Januar um drei Zehntelprozentpunkte auf eine Jahresrate von 3,4 %, was vor allem auf den Anstieg der Stromrechnung zurückzuführen ist, die zum Jahreswechsel einen Teil ihrer Steuergutschrift verloren hat.

Der Indikator liegt den fünften Monat in Folge über 3 %, eine Schwelle, bei der er sich in den letzten Monaten stabilisiert hat. Der Verbraucherpreisindex schloss das Jahr 2023 im Dezember mit einer Veränderungsrate von 3,1 % gegenüber dem Vorjahr ab, was eine leichte Abschwächung gegenüber 3,2 % im November darstellte, nachdem er zwei Monate lang bei 3,5 % gelegen hatte. Im Januar verharrte der Indikator auf diesem Niveau, stieg aber erstmals seit vier Monaten wieder an. Auf Monatssicht sind die Preise im letzten Monat im Vergleich zum Dezember um 0,1 % gestiegen.

Bild: Archiv


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter