2.000 neue Kameras für das Videoüberwachungssystem von Zügen und Straßenbahnen von Alicante

641

Das Ministerium für Umwelt, Wasser, Infrastruktur und Territorium hat über Ferrocarrils de la Generalitat Valenciana (FGV) die Lieferung und Installation neuer Videoüberwachungsgeräte in Zügen, Straßenbahnen und Werkstätten von Metrovalencia und TRAM d’Alacant beauftragt.

Diese Maßnahme zielt darauf ab, neue Videoüberwachungskameras in alle FGV-Einheiten in Valencia und Alicante einzubauen, um die aktuellen zu ersetzen.

Gleichzeitig ist die Installation eines technischen Supports geplant, der die Wi-Fi-Kommunikation in den FGV-Werkstätten von València Sud, Campello, Machado und Naranjos ermöglicht.

Das Vergabebudget beläuft sich auf 14,3 Millionen Euro inklusive Mehrwertsteuer und die voraussichtliche Ausführungsfrist beträgt zwei Jahre, so Quellen aus dem Ministerium.

Der Geschäftsführer von FGV, Alfonso Novo, betonte, dass “diese Maßnahme 2.000 neue Kameras installieren wird, die die derzeit in Betrieb befindlichen ersetzen, die Sicherheitsbedingungen von Zügen und Straßenbahnen verbessern und neue Funktionen und bessere Merkmale integrieren werden”.

Novo erklärte, dass “dieses Projekt Teil der Maßnahmen ist, die FGV im Rahmen des Modernisierungs- und digitalen Transformationsprogramms durchführt, das von der Aktiengesellschaft entwickelt wurde und von der Europäischen Union unterstützt wird”.

Die FGV hat damit begonnen, das derzeitige Videoüberwachungssystem zu ersetzen, das veraltet ist, und stellt Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Ersatzteilen mit den damit verbundenen Problemen der Verfügbarkeit der aktuellen Ausrüstung dar.

Die neue Ausstattung umfasst das sichere und automatisierte Herunterladen von Bildern, die auf dem Videorekorder gespeichert sind, die Fahrgastzählung und die Datenerfassung von anderen Bordgeräten.

Dieses Projekt umfasst die Lieferung und Installation des Videoüberwachungssystems in Zügen und Straßenbahnen und mit einer eigenen Kommunikationsinfrastruktur an Bord und mit der Außenwelt durch 4G/5G- und WiFi-Kommunikation, einschließlich Cybersicherheitslösungen.

Dasselbe Projekt umfasst die Lieferung aller erforderlichen Geräte, Engineering, Installation, Inbetriebnahme, Demontage alter Videoüberwachungsgeräte sowie aller erforderlichenSoftware und Lizenzen, Ersatzausrüstung und der erforderlichen Schulungen für deren Handhabung und Wartung.

Bild: Copyright: moovstock


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter