17 Mitarbeiter eines ITV in Murcia verhaftet

Die Guardia Civil hat 17 Mitarbeiter einer technischen Inspektionsstelle für Fahrzeuge in Murcia als Täter von mehr als 1.000 Verbrechen wegen gefälschter Dokumente, 1.800 Verbrechen wegen Computerbeschädigung und Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung festgenommen.

Die Registrierung der ITV-Station hat zur Beschlagnahmung von vier Computerspeichergeräten – entsprechend den verschiedenen Inspektionslinien – und des eigenen Computerservers der Station sowie einer umfangreichen Dokumentation und eines Fahrzeugs geführt.

Dieses beschlagnahmte Fahrzeug wurde als „Joker“ eingesetzt und ersetzte jene, denen die notwendigen Bedingungen fehlten, um bei den entsprechenden Brems- und Gastests günstig zu sein.

Spanisch Lernen

Der Betrieb des Bremsmessers begann im vergangenen Jahr, als Zivilwachen der Verkehrsanalyse- und Ermittlungsgruppe (GIAT) des Verkehrssektors der Zivilgarde von Murcia auf mögliche betrügerische Praktiken im Zusammenhang mit der technischen Inspektion von Fahrzeugen aufmerksam wurden.

Wenige Tage vor der Durchführung der polizeilichen Durchsuchung in den Einrichtungen des ITV wurden alle seine Computerdateien massiv gelöscht. Praktisch alle gelöschten Dateien – insgesamt 60.588 – und modifizierte Dateien – insgesamt 1.797 – wurden jedoch durch computerforensische Techniken wiederhergestellt.

Die Inhaftierten, die beschlagnahmten Gegenstände, das eingesetzte Fahrzeug und das durchgeführte Verfahren wurden dem Untersuchungsgericht Nr. 3 von San Javier (Murcia) zur Verfügung gestellt. Die Traffic Investigation and Analysis Group (GIAT) des Verkehrssektors der Guardia Civil von Murcia hält die Ermittlungen offen.

Foto: Guardia Civil


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich Spanische Nachrichten und Premium Nachrichten per Email.