UNO warnt 11.5 Millionen Spanier von Armut bedroht!

539

Ein Viertel der spanischen Bevölkerung ( 46 Millionen Einwohner ) lebt in Armut oder ist von sozialer Ausgrenzung bedroht, warnte der Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für extreme Armut und Menschenrechte, Olivier de Schutter, am Dienstag.

Obwohl es ein reiches Land ist

In der Präsentation seines von seinem Vorgänger Philip Alston ausgearbeiteten Berichts über die Lage in Spanien vor dem UN-Menschenrechtsrat wies der Berichterstatter darauf hin, dass Spanien trotz der Tatsache, dass es eine reiche Nation ist, mit ernsthaften Problemen konfrontiert ist , wie zum besipiel enorme Wohnungskrise und strukturelle Arbeitslosigkeit unter seiner Jugend.“

Wirtschaftliche Vorhersagen trüben das Bild. Der Bericht der globalen Prognosen des Organismus, schätzt dass die Arbeitslosenquote der spanischen Wirtschaft bis zum Ende des Jahres in die Höhe schießen und bis zu 25,5% erreichen kann und nach seinen Prognosen bis 2022 über 20% bleiben wird.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!