Spanische Regierung wird die Mehrwertsteuer auf zuckerhaltige Getränke von 10 auf 21% erhöhen

371

Die Regierung wird die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf zuckerhaltige Getränke von 10 auf 21% in den allgemeinen Staatshaushalt für 2021 aufnehmen, wie im Haushaltsplan angegeben der am Donnerstag nach Brüssel geschickt wurde.

Diese Maßnahme, deren Ziel es ist, „gesündere Gewohnheiten“ zu fördern, wird zu anderen bereits bekannten Steueränderungen hinzugefügt, wie dem Inkrafttreten der neuen digitalen und finanziellen Steuern, der Einführung der Steuer auf Einweg-Kunststoffbehälter – die bereits den Prozess der Information der Öffentlichkeit bestanden hat – oder die Maßnahmen, die in der Gesetzesvorlage gegen Steuerbetrug enthalten sind, die diese Woche genehmigt wurden.

Die geschätzten Auswirkungen der steuerlichen Maßnahmen belaufen sich 2021 auf 6.847 Millionen Euro und 2022 auf 2.323 Millionen Euro.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!