Spanien startet neue Covid-Impfkampagne

2759

Die nächste Grippeimpfkampagne in diesem Herbst wird wieder eine Auffrischungsdosis gegen Covid für Personen über 60 Jahre und für alle Menschen mit Erkrankungen umfassen, bei denen das Risiko besteht, schwer zu erkranken, wenn sie sich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizieren. Dies geht aus den Empfehlungen hervor, die die Kommission für öffentliche Gesundheit in diesem Sommer verabschiedet hat. Es wird die zweite Kampagne sein, bei der eine Impfung gegen das Coronavirus enthalten ist, und die erste, in der die von Hipra vorbereitete und im vergangenen April zugelassene spanische Formel erhältlich sein kann.

Laut dem von Gesundheitsministerium erstellten Dokument wird unter Berücksichtigung der aktuellen epidemiologischen Situation von Covid-19 die Impfung während der Herbst-Winter-Saison (2023-2024) für Personen ab 60 Jahren, für Personen ab fünf Jahren, die in einem Wohnheim oder Behindertenzentrum leben, und für die Bevölkerung mit anderen Risikopathologien empfohlen.

Darunter nennen die Gesundheitsbehörden Krankheiten wie Diabetes, Cushing-Syndrom, krankhafte Fettleibigkeit, chronische Herz-Kreislauf-, neurologische oder Atemwegserkrankungen, einschließlich bronchopulmonale Dysplasie, Mukoviszidose und Asthma, Nieren- oder Blutgerinnungsstörungen, Alkoholismus, Immunsuppression, Krebs oder Zöliakie. Dazu gehören auch chronisch-entzündliche Erkrankungen, Störungen und Krankheiten, die zu kognitiven Funktionsstörungen führen (z. B. Down-Syndrom oder Demenz) und schwangere Frauen in jedem Schwangerschaftsdrittel oder bis zu sechs Monate nach der Geburt.

Bei der Impfkampagne im vergangenen Herbst erhielten 61 % der über 60-Jährigen die Impfung, ein Prozentsatz, der nach Angaben des Ministeriums bei den über 77-Jährigen auf 80 % anstieg.

Bild: Copyright: beingbonny


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter