Schwedischer Fonds EQT kauft Spanisches Immobilienportal Idealista für 1,3 Milliarden Euro

281

Der größte Kauf eines Internetunternehmens in der Geschichte Spaniens. Der schwedische Fonds EQT hat 100% der Idealista-Aktien vom Apax Partners-Fonds und dem Management-Team für 1.321 Millionen Euro erworben. Die Encinar-Brüder und der Rest der Gründer werden „erheblich“ reinvestieren und im Besitz bleiben und die laufenden Geschäfte leiten.

Idealista hat 40.000 Immobilienkunden und 38 Millionen Besucher pro Monat in Südeuropa. EQT möchte das Wachstum des Unternehmens unterstützen, „mit dem Ziel, die Durchdringung der Hauptmärkte, in denen das Unternehmen präsent ist, zu erhöhen und seine Position zu stärken“, heißt es in einer Erklärung des schwedischen Fonds.

Jesús Encinar, CEO und Mitbegründer, hob seinerseits das „tiefe Wissen“ von EQT über den Immobiliensektor und Online-Kleinanzeigen, seine lokale Präsenz in Spanien und Italien und sein Netzwerk von Beratern hervor. „Es wird äußerst nützlich und der Schlüssel zu unserem zukünftigen Erfolg sein“, sagte er.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!