Saudi Telecom erwirbt 9,9 % von Telefónica

658

Der Telekommunikationsbetreiber Saudi Telecom (STC) hat 9,9 % der Anteile an Telefónica für 2.100 Millionen Euro erworben, womit das vom Staat Saudi-Arabien geführte Unternehmen der erste langfristige Aktionär der Telekommunikation wird, deutlich vor BBVA (4,87 %), BlackRock (4,48 %) oder Caixa (3,5 %).

Das Unternehmen STC selbst hat in einer Erklärung mitgeteilt, dass “die STC Group bekannt gibt, dass sie einen Anteil von 9,9 % an Telefónica, einem der größten Telekommunikationsunternehmen der Welt und mit einer bedeutenden Präsenz in Spanien, Deutschland, Großbritannien und Brasilien, für einen Gesamtbetrag von 2.100 Millionen Euro erworben hat”.

Nach Angaben von STC erfolgte die Investition durch den Erwerb von Aktien, die 4,9 % des Aktienkapitals von Telefónica ausmachen, sowie durch Finanzinstrumente, die ein wirtschaftliches Engagement auf weitere 5,0 % des Aktienkapitals von Telefónica übertragen.

Das Unternehmen hat klargestellt, dass es nicht die Absicht hat, die Kontrolle oder eine Mehrheitsbeteiligung an Telefónica zu erwerben. “Dies ist eine großartige Investitionsmöglichkeit, die es uns ermöglicht, unsere starke Bilanz zu nutzen und gleichzeitig unsere attraktive Dividendenpolitik beizubehalten.” Darüber hinaus stellt diese Akquisition “einen weiteren wichtigen Meilenstein” in der Expansions- und Wachstumsstrategie des Unternehmens dar und spiegelt das Vertrauen in nachhaltiges Wachstum und das Aufwärtspotenzial von Telefónica wider.

“Viele Gemeinsamkeiten”

Im Rahmen seiner Wachstumsstrategie hat STC eine Reihe von Investitionen im Informations-, Kommunikations- und Technologiesektor sowohl in Saudi-Arabien als auch im Ausland getätigt, zuletzt durch die Übernahme der Telekommunikationstürme der United Group in Bulgarien, Kroatien und Slowenien durch ihre Tochtergesellschaft Tawal.

Der Präsident der STC Group, Mohammed K. A. Al Faisal hat kommentiert, dass sein Unternehmen viele Ähnlichkeiten mit Telefónica aufweist. “Diese bedeutende langfristige Investition der STC Group steht im Einklang mit unserer Wachstumsstrategie, nach der wir in Sektoren wie Technologie und digitale Infrastruktur in Märkten investieren, die wir weltweit für vielversprechend halten”, sagte er.

Bild: Copyright: ljupco


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter