Pedro Sánchez trifft in Kiew ein um sich mit Selenskyj zu treffen

505
Spanisch Lernen

Der Spanische Regierungspräsident ist mit dem Flugzeug nach Polen gereist und von dort mit dem Zug in die ukrainische Hauptstadt. Der Regierungspräsident startete am Mittwochnachmittag von Madrid zur Landung in einer Stadt in Polen nahe der Grenze zur Ukraine. Von dort eine mehrstündige Fahrt in die Hauptstadt, wo er mit Präsident Wolodymyr Selenskyj zusammentrifft.

Neben dem Regierungspräsidenten reist auch die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen. Am Ende des Treffens mit dem ukrainischen Präsidenten werden die drei Staats- und Regierungschefs gemeinsam vor den Medien auftreten.

Die Reise von Pedro Sánchez nach Kiew soll neben dem Foto mit dem Präsidenten der Ukraine die Unterstützung Spaniens für das ukrainische Volk und die Ablehnung des von Putin geförderten Krieges zum Ausdruck bringen. Solidarität mit dem ukrainischen Volk und mit den Flüchtlingen. Der Ministerpräsident überbringt Selenskyj eine Botschaft: Spanien wird weiterhin humanitäre und militärische Hilfe leisten.

>>>Unterstützen Sie uns mit einer Spende!<<<


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!