Madrid: Betrunkener Bildu Politiker droht Polizei mit Repressalien – Ich werde mit dem Minister sprechen und es wird Konsequenzen haben

231

Die Szene fand am Sonntag, den 27. September, gegen 1.30 Uhr in der Argumosa Straße statt.

Eine Patrouille der Stadtpolizei lokalisierte mehrere Personen, die auf öffentlichen Straßen Alkohol tranken. Sie alle mussten den Agenten die Ausweise zeigen, aber einer von ihnen, Oihan Vitoria García, ein parlamentarische Berater und Sprecher von Bildu im Kongress sagte zu den Polizisten ihnen: „Ich arbeite im Kongress, es ist egal wie sehr ich Sie verarsche“

Danach rannte der 29-Jährige zur Hausnummer 39 der Argumosa Straße und kletterte auf den Balkon eines Hauses, von dem aus er die Beamten beleidigte und ihnen sagte: «Ich werde mit dem Minister sprechen, und es wird Konsequenzen haben. Ich gebe Ihnen nicht meine Dokumente ihr Hunde.“

Die Polizei Agenten reichten eine Beschwerde gegen ihn ein, weil er auf der Straße Alkohol konsumiert und mitten in einer Pandemie Müll auf der Straße gelassen hatte.

Dann übermittelten sie die Unterlagen des parlamentarischen Beraters an die Nationale Polizeistation, wo sie das Verfahren eröffnet haben.

Der Politiker hat es vermieden, Aussagen zu diesem Vorfall zu machen.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!