Heineken Spanien: 100 % erneuerbares Bier

888

Ein Meilenstein des Bierbrauens in Spanien, das ausschließlich mit 100 % erneuerbarer Energie betrieben wird, dank der Einweihung der weltweit größten Solarthermieanlage für den industriellen Einsatz in dieser Kategorie durch Heineken in Valencia.

Heineken hat in Zusammenarbeit mit dem valencianischen Unternehmen CSIN (Compañía Solatom Indertec) diese hochmoderne Anlage in Betrieb genommen, die einen bedeutenden Schritt vorwärts in Richtung des ehrgeizigen Ziels von Heineken darstellt, bis 2025 in Spanien 100 % erneuerbare Energien in der Produktion zu nutzen und bis 2040 Netto-Null-Emissionen in seiner globalen Wertschöpfungskette zu erreichen.

Diese neue solarthermische Anlage wird eine entscheidende Rolle bei Heinekens Streben nach nachhaltigem Brauen spielen, da der Ausstoß von fast 1.300 Tonnen CO2e pro Jahr vermieden werden soll. Sobald die valencianische Brauerei bis Ende 2024 mit voller Kapazität betrieben wird, rechnet sie damit, 42 % mit erneuerbarer Energie zu betreiben, die sowohl elektrische als auch thermische Quellen umfasst.

Carmen Ponce, Director of Corporate Affairs bei Heineken Spanien, bekräftigte das Engagement des Unternehmens für erneuerbare Energien und verwies auf jüngste Errungenschaften wie die Einweihung von zwei solarthermischen Anlagen innerhalb von sechs Monaten, eine in Sevilla und jetzt in Valencia. Ponce betonte das Engagement von Heineken für lokale Innovationen, um die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit zu fördern und branchenweite Dekarbonisierungsbemühungen zu inspirieren.

Ein großes Projekt

Die Entwicklung dieser solarthermischen Anlage hat nicht nur über 160 Arbeitsplätze geschaffen, sondern auch 63 spanische Unternehmen engagiert, was ihr Engagement für lokale Partnerschaften und Wirtschaftswachstum unter Beweis stellt. Mit 83 % der Komponenten, die aus der Region stammen, einschließlich der bahnbrechenden Fresnel-Technologie, ist die Anlage ein Beweis für nachhaltige industrielle Innovation.

Die Anlage in Quart de Poblet befindet sich auf einem Solarfeld mit 6.000 m² Spiegeln und 182 Fresnel-Modulen und verfügt über eine thermische Spitzenleistung von 4 MW, was 10 % des Dampfbedarfs der Fabrik deckt. Mit einer Speicherkapazität von 1,5 MWh kann die Anlage überschüssige Energie effektiv speichern und so ihre Effizienz weiter steigern.

Die Zukunft

Während Heineken weiterhin bedeutende Fortschritte auf dem Weg zu seinem Ziel macht, bis 2025 100 % erneuerbare Energien in der Brauerei zu nutzen, hält das Unternehmen an seiner Verpflichtung fest, bis 2040 in seinen weltweiten Betrieben Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Durch innovative Projekte wie die solarthermischen Anlagen in Sevilla und Valencia reduziert Heineken nicht nur die Emissionen, sondern trägt auch zur regionalen Entwicklung und zum globalen Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft bei.

Bild: monticello


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter