Es wird kalt in Spanien trotzen Sie der Erkältungswelle mit diesen Natürlichen Antibiotikum

979
Nachrichten Plus

Jetzt ist wieder Erkältungszeit auch in Spanien und diese ist jedes Jahr für den Körper eine große Belastung. Da helfen im Notfall nur Bettruhe und Medikamente, bei bakteriellen Infektionen häufig ein Antibiotikum.

Trotzdem gibt es gerade bei leichten Infekten auch Hausmittel, die beim ersten Kratzen im Hals eine Erkältung lindern können. Manche Zutaten aus der Natur wirken geradezu wie ein natürliches Antibiotikum: Früh eingenommen können sie eine Infektion abschwächen oder sogar ganz abwenden. Wichtig ist aber: Ob es sich um ein natürliches Mittel oder auch ein chemisches Medikament handelt, ein Antibiotikum wirkt nur bei einer bakteriellen Infektion, gegen Viren ist es machtlos.

So stellen Sie ein natürliches Antibiotikum her

Die folgende Zutaten benötigen Sie:

  • 700 ml Apfelessig
  • 4 EL gehackter Knoblauch
  • 4 EL gehackte Zwiebel
  • 4 EL geriebener Ingwer
  • 2 EL geriebener Meerrettich
  • 2 EL Honig
  • 2 Chilischoten
  • 2 EL Kurkuma

Die fein gehackten Zutaten und Gewürze in ein Einweckglas geben und alles mit dem Apfelessig aufgießen. Verschließen und gut schütteln, dann zwei Wochen kühl lagern. Währenddessen regelmäßig schütteln. Anschließend die Masse abseihen und bestmöglich ausquetschen, um viel Flüssigkeit zu erhalten. In eine Flasche füllen – fertig! Anschließend im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Am besten gleich ansetzen, da das Heilmittel ja zwei Wochen durchziehen muss und es seine Wirkung erst mit der Zeit entfaltet. Der Trunk hält sich im Kühlschrank erfahrungsgemäß mehrere Wochen – trotzdem sollten Sie auf geschmackliche und geruchliche Veränderungen achten, wenn Sie ihn verzehren und dann von Fall zu Fall entscheiden.

Wie Sie diese effektive Mixtur richtig anwenden

Testen Sie sich langsam an den intensiven, scharfen Geschmack des natürlichen Antibiotikums heran. Am besten zunächst einen Esslöffel des Trunks mit Wasser verdünnt einnehmen, dann die Dosis langsam erhöhen (bis maximal 20 Milliliter). Bei akuten Infekten fünf- bis sechsmal täglich einen Esslöffel mit Wasser verdünnt einnehmen. Tipp: Auch das Gurgeln mit der Lösung ist möglich.

Wenn Sie bereits Beschwerden haben und die Symptome schlimmer werden oder über längere Zeit anhalten, suchen Sie sicherheitshalber in jedem Fall einen Arzt auf. Mit ihm können Sie auch die Anwendung dieses natürlichen Antibiotikums besprechen.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!