Erste Waldbrände in Spanien: Feuer zwischen Castellón und Teruel verbrennt bereits tausend Hektar

532

Der an diesem Donnerstag in der Gemeinde Villanueva de Viver in der Provinz Castellón ausgerufene Große Waldbrand hat gestern Mittag die Provinz Teruel erreicht und bereits einen Umkreis von rund tausend Hektar verwüstet. Zehn Städte in Castellón und zwei in Teruel, die zusammen mehr als 1.600 Einwohner haben, mussten evakuiert werden.

Die evakuierten Kerne der valencianischen Gemeinschaft sind Fuente la Reina, Los Calpes, Los Cantos, La Monzona, La Puebla de Arenoso, Montanejos, La Alquería de Montanejos, La Artejuela, Montán und Arañuel. In Teruel sind Olba und San Agustín betroffen.

Fast 430 Bodentruppen hatten die ganze Nacht gearbeitet, um zu versuchen, diesen Freitag „auf die Stabilisierung des Feuers zuzugehen“, wenn die Wetterbedingungen dies zulassen, 18 Löschflugzeuge sind beteiligt.

Bild: Copyright: viledevil45


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie unseren Newsletter