Ein kleiner Tornado trifft den Ferienort Marbella an der Costa del Sol

Wie von AEMET, der Staatlichen Meteorologischen Agentur, berichtet, überquerte an diesem Montag, dem 5. Dezember, ein kleiner Tornado die Stadt Marbella an der Costa del Sol. Er dauerte nur wenige Minuten, aber das war lang genug, um mehrere Bäume im Zentrum von Marbella zu stürzen.

Auch Möbel von Gastronomiebetrieben wurden beschädigt, als das atmosphärische Phänomen seinen Weg durch die Stadt fand. Dabei wurden auch mehrere auf der Straße geparkte Fahrzeuge beschädigt.

Minuten vor 16:30 Uhr wich starker Regen dem Tornado. Es richtete Verwüstungen in den Vierteln Divina Pastora, Santa Marta, dem Bachpark La Represa und der Avenida Arias de Velasco an, einem der belebtesten Orte der Gemeinde.

Spanisch Lernen

Dutzende Einwohner von Marbella hielten den Moment fest, in dem der Tornado durch die Stadt zog. Zahlreiche Bilder und Videos wurden in den sozialen Medien gepostet.

Bild: [email protected]


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich Spanische Nachrichten und Premium Nachrichten per Email.