Countdown: Sánchez droht Madrid mit Verhängung des Alarmzustandes wenn die Regionalregierung bis 12 Uhr keine Entscheidung trifft

489

Der Präsident der Regierung, Pedro Sánchez, hat am Morgen dieses Freitags als erstes einen außerordentlichen Ministerrat einberufen und die Präsidentin der Gemeinschaft von Madrid, Isabel Díaz Ayuso, unter Druck gesetzt, den Alarmzustand in Madrid zu verhängen.

Es gibt drei Möglichkeiten so Sánchez:

Erlass einer Anordnung mit den Einschränkungen des Gesetzes über die öffentliche Gesundheit.

Beantragung des Alarmzustands.

Oder direkte Erklärung des Alarmzustands durch die Regierung.

Die Präsidentin der Gemeinschaft Madrid kündigte auf ihrem Twitter-Account an, dass sich ihre Regierung am Morgen als erstes treffen werde, um die „Alternativen“ zu erörtern, obwohl sie bereits davon ausgeht, dass ihre Absicht anders ist als die von Sánchez.

Weitere Informationen erhalten Sie hier sobald in Madrid etwas passiert, verpassen Sie nichts folgen Sie uns auf Facebook.


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter!