Alarm: Brandgefahr bei 70.000 Citroën-, DS- und Peugeot-Fahrzeugen in Spanien durch Batterieausfall

1319

Das Schnellwarnsystem der Europäischen Union für gefährliche Non-Food-Produkte (früher bekannt als RAPEX) hat Sicherheitsmängel in Batterien aufgrund von Korrosion gemeldet, die durch mögliches Eindringen verursacht wird, was zu einer Brandgefahr führt. Ein Problem, das bis zu 70.000 in Spanien vermarktete Autos der Marken Citroën, DS und Peugeot betreffen könnte, wie in einer Pressemitteilung der Organisation der Verbraucher und Nutzer (OCU) berichtet wird.

Bei den betroffenen Citroën-Fahrzeugen handelt es sich um den C5 Aircross, der zwischen dem 20.01.2020 und dem 10.01.2023 hergestellt wurde. Bei den Fahrzeugen der Marke DS handelt es sich hingegen um den DS7 Crossback, der zwischen dem 19.02.2019 und dem 22.11.2022 hergestellt wurde. Beim Peugeot wäre es der 3008 V2, der zwischen dem 12.03.2019 und dem 12.12.2022 hergestellt wurde, sowie der 508 V2, der zwischen dem 10.07.2029 und dem 25.01.2023 hergestellt wurde.

Die Organisation der Verbraucher und Nutzer (OCU) geht davon aus, dass Citroën, DS und Peugeot die Besitzer dieser Fahrzeuge kontaktieren werden, um das Problem zu lösen, was kostenlos und so schnell wie möglich geschehen sollte.

Darüber hinaus empfiehlt es sich, den Kundendienst der Marke zu fragen, ob Ihr Fahrzeug unter den Betroffenen ist, insbesondere wenn es gebraucht gekauft wurde. In diesem Fall ist es sehr wahrscheinlich, dass der Eigentümer nicht in der Datenbank der Marke enthalten ist.

Bild: Copyright: adrianhancu


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter