15-jähriger erschießt seine Eltern und kleinen Bruder in Elche

789
Alicante Mord
Spanisch Lernen

Die spanische Nationalpolizei verhaftete am Freitag, 11. Februar, in Elche, Provinz Alicante, einen 15-jährigen Jugendlichen, der den Mord an seinen Eltern und seinem zehnjährigen Bruder gestand.

Der Hinweis kam von einer Nachbarin und Bekannten der Familie, die den Täter traf und darauf ansprach, dass sie dessen Eltern seit Tagen nicht gesehen habe. Daraufhin hätte der Junge geantwortet, dass er sie erschossen habe. Die Frau informierte daraufhin einen direkten Verwandten der Eltern, zwei Onkel des Jungen fanden dann im Haus die Leichen und riefen die Polizei.

Auf der Wache, auf der auch ein Team von Psychologen anwesend war, wiederholte der Jugendliche das Geständnis. Danach habe er alle drei mit dem Jagdgewehr des Vaters erschossen und zwar bereits am Dienstag, er hat also drei Tage mit den Leichen im Haus gelebt. Er habe zunächst die Mutter und den Bruder erschossen und dann die Ankunft des Vaters abgewartet, um diesen auch mit zwei Schüssen niederzustrecken.

Die Ermittler beschrieben eine “Gefühlskälte außerhalb der Norm”, des jungen Täters, “zu keiner Zeit zeigte er Anzeichen von Bedauern”. 

>>>Unterstützen Sie uns mit einer Spende!<<<


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Spanien?
Abonnieren Sie doch unseren Wöchentlichen Newsletter!